Der ‚Comiclesekreis Münster’* sucht Nachwuchs

ComiclesekreisWir lesen daheim jeder für sich und dann, einmal im Monat, treffen wir uns bei ein paar Bierchen in einer netten Kneipe, essen etwas und reden … über Comics!

Wir diskutieren darüber, was uns am aktuellen Band gefällt, welche Grafiken stark sind, welche Assoziationen die Geschichte bei uns ausgelöst hat aber auch, was uns nicht gefällt, wo die Meinungen auseinander gehen und welche Storywendung vielleicht etwas aufgesetzt wirkt …Schlussendlich: Wir verbringen ein paar nette Stunden und unterhalten uns in entspannter Atmosphäre über unser Lieblingsthema.

Und wir brauchen Nachwuchs!

Wenn Du, sympathisch, aus Münster oder Umgebung – egal ob Männlein oder Weiblein, Vollblutnerd oder Comicfrischling, mit Comicsammlung oder ohne, Student oder Arbeiter – also Lust hättest das nächste Mal dazu zu stoßen, melde Dich unter comiclesekreis@web.de

ComiclesekreisÜber uns: Wir heißen Matthias, Thies, Tobias und Philipp, sind zwischen 27 und 38 Jahren alt und haben zwischen 2 und 15 Jahren „Comicerfahrung“.

Wann und wie: Meist suchen wir uns während der Treffen ein oder zwei Comics bzw. Graphic Novels aus, die dann alle bis zum nächsten Treffen lesen und über die wir uns dann unterhalten. Seit März 2012 treffen wir uns ungefähr einmal im Monat.

Die Comics: Wir lesen alles Mögliche, von anspruchsvollen Graphic Novels (Will Eisner, Alan Moore, Charles Burns) über Superheldencomics (Batman, Spiderman, Green Lantern) bis hin zu Mangas (Lady Snowblood) oder Comicreportagen (Guy Delisle). Für Januar haben wir uns z.B. „Die hermetische Garage“ von Moebius vorgeknöpft.

*: Wir sind noch auf der Suche nach einem schnittigen Namen. Bis dahin bleibt es beim etwas biederen „Comiclesekreis Münster“ … 😉

Jüdische Comics im Museum

Ein Q History-Interview mit der Kuratorin Margret Kampmeyer-Käding zur Geschichte des jüdischen Comics.

Interview mit Margret Kampmeyer-Käding Weiterlesen